Wandertag

Jedes Jahr unternehmen die Teams der einzelnen Spieltraum-Läden etwas Gemeinsames, um sich besser kennenzulernen oder einfach mal etwas Spaß und Unterhaltung außerhalb der Kitas zu haben. So auch in diesem Jahr! Während dieser Wandertag den Läden der Kinzig- und Sophienstraße noch bevorsteht, haben die Läden der Hausburg- und Goethestraße ihren bereits erlebt. Hier soll nun von dem Team-Tag der Goethestraße die Rede sein.

Stadtrallye durch Berlin

Team Zwei: wasserfest!

Bei strömendem Regen trafen sich die Ausflügler um 9 Uhr in der Frühe am Hackeschen Markt. Geplant war eine Berlin-Rallye, bei der die Teilnehmer gleich einer Schnipseljagd an verschiedenen Punkten unterschiedlichste Aufgaben lösen müssen. Dafür wurden die Spielträumer in zwei Teams eingeteilt. Team Eins bestand aus Rachel, Kent, Hedda, Mirko, Margarida und Julia und Team Zwei aus Katja, Anna, Hanna, Loreen, Jane, Natasa und Stefanie. Zugegebenermaßen spielte das Wetter in keinem der beiden Teams mit. Um 10 Uhr ging es dann los!

Die Teams mussten über mehrere Stationen verteilt Aufgaben lösen, um weiter zu kommen. Dabei ging es über den Hackeschen Markt, das Bodemuseum und den Monbijou-Park bevor die beiden Teams gegen halb eins wieder zurück waren. Natürlich gab es auch Punkte zu vergeben und so konnte auch nur ein Team gewinnen.

Siegerehrung

Um es nicht zu spannend zu machen: Team Eins trug den Sieg davon. In einem knappen Rennen behielten sie die Nase vorn und stiegen somit verdient (sieht man von Einschätzungen der Zweiten einmal ab) auf das Siegertreppchen. Um die Brillanz ihres Erfolges einmal vor Augen zu führen, sei hier auf das Gedicht verwiesen, das unter Einbeziehung einiger Stichworte in Kürze verfasst wurde:

„Das Team Eins war in Hochform
als sie bei der Stadt-Rally sehr fror’n.
Ein Jüngling namens Kent
hätte den Team-Tag fast verpennt.
An einer Berliner Currybude roch es wurstig,
drum wurden wir gleich durstig.
Wir genießen den Tag mit all unsren Sinnen,
am Ende ist der Traum: Wir werden gewinnen.“

Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Für den ersten Platz wurden Team Eins dann mit Glückskeksen beschenkt, während alle Teilnehmer eine selbstgebastelte Federtasche bekamen.

Essen und Abschied

Im Anschluss waren noch alle zusammen in den S-Bahnbögen am Hackeschen Markt essen. In diesem Rahmen wurden auch Natasa verabschiedet, die uns in Richtung Universität verlässt. Wir wünschen ihr dabei alles Gute und viel Erfolg und möchten ihr für die großartige Zusammenarbeit recht herzlich danken. Zum Abschied gab es einen Gutschein für eine Therme von dem gesamten Spieltraum-Team.

Während Team Eins noch seinen Sieg feierte und Team Zwei bereits auf die Revanche im nächsten Jahr hoffte, nahm der Wandertag sein verdientes Ende.

Menü