Ihr seid die Besten, danke!

Die vergangenen Wochen waren für alle Beteiligten eine ungewohnte Herausforderung. Es kamen Aufgaben und Probleme auf uns alle zu, die niemand in der Art vorhersehen konnte. Wie arbeiten Kindergärten in Zeiten der Kontaktbeschränkungen? Im letzten Artikel haben wir schon ein paar Beispiele für unsere kreativen Lösungen vorgestellt und werden im folgenden noch ein paar weitere Erfolgsgeschichten aus dem Spieltraum erzählen. Vor allem aber wollen wir allen Mitarbeitern, Eltern und Kindern ganz herzlich Danke sagen!

Notbetreuung

In den meisten Einrichtungen betreuen wir derzeit Kinder, deren Eltern keine andere Möglichkeit haben. Unter den gegebenen Umständen achten wir darauf, so wenig wie möglich menschlichte Kontakte zuzulassen und benutzte Gegenstände regelmäßig zu desinfizieren. Der größtmögliche Schutz von Kindern und Mitarbeitern steht dabei stets im Vordergrund! An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz besonders bei allen Eltern und unserem Personal bedanken, die auf das Angebot der Notbetreuung verzichten konnten und andere Wege gefunden haben, ihre Kinder zu betreuen.

Derzeit arbeiten wir in den Einrichtungen an Plänen, den in den kommenden Wochen ansteigenden Bedarf an Notbetreuung zu organisieren.

Kreative Spielträumer

Wir können gar nicht genügend betonen, wie stolz wir auf unsere Mitarbeiter sind. Mit Engagement und Kreativität sorgen sie dafür, dass auch in diesen Zeiten unsere Kinder und Eltern die größtmögliche Unterstützung erhalten. Zum Beispiel erhielt eines unserer Kinder, das besonders traurig war, seinen Geburtstag nicht mit seinen Freunden feiern zu können, von diesen 15 bunt gestaltete Geburtstagskarten per Post. Einzelne Spielträumer haben wiederum Mittel und Wege gefunden, unsere Förderangebote fortzusetzen. So wurden zum Beispiel die Integrationskinder in unserer Einrichtung in der Kinzigstraße eingeladen, vor Ort mit unserer Integrationserzieherin zu arbeiten. Auch musste unser Partner bei der psychologischen Fachberatung “Be Kind”, keinen seiner Angestellten in Kurzarbeit schicken, da wir Möglichkeiten gefunden haben, die Arbeit auch in diesem Bereich digital fortzusetzen.

Vieles, was unsere Spielträumer bisher geleistet haben, war absolut freiwillig und hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Wir freuen uns sehr, so großartige Menschen bei uns zu  haben und sagen von ganzem Herzen: Danke, Ihr seid die Besten!

Menü